Satzung des Fördervereins

"Freundeskreis Prälat Magnus Friedrich Roos e.V."

Präambel

Der Förderverein setzt sich das Ziel, Werke und Schriften des berühmten württembergischen Theologen, Schriftstellers und Landtagsabgeordneten Prälat Magnus Friedrich Roos zu bewahren und seine Bedeutung in Baden-Württemberg und im Ausland durch internationalen Expertenaustausch auf Universitäts- und Kirchenebene zu verstärken.

§ 1 Name und Sitz

Der Verein führt nach seiner Eintragung in das Vereinsregister des Amtsgerichts Tübingen den Zusatz e.V.." Der Verein hat seinen Sitz in Tübingen.

§ 2 Vereinszweck

Zweck des Vereins ist die Förderung der Religion. Der Förderverein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung (AO). Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Es betrifft seine Wirkungsorte in Baden-Württemberg (Sulz, Blaubeuren, Tübingen, Bebenhausen, Calw, Owen, Stuttgart, Göppingen, Anhausen/Brenz), Schweden (Lund und Göteborg), Kasachstan, USA, England, Frankreich und die Niederlande. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

Beschaffung von Mitteln durch Beiträge und Spenden, sowie insbesondere durch Veranstaltungen (kultureller und religiöser Art), die der Werbung für den geförderten Zweck dienen. (Bei der Förderung kann auch die unentgeltliche Hilfe und Unterstützung Satzungszweck sein).

§ 3 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 4 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt mit seiner Zweckbestimmung gemäß § 2 ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

§ 5 Mitgliedschaft

Mitglieder des Vereins können Einzelpersonen, juristische Personen und Körperschaften werden. Die Mitgliedschaft wird auf schriftlichen Antrag erworben; über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand. Die Mitgliedschaft erlischt durch schriftliche Austrittserklärung, Tod des Mitglieds bzw. Verlust der Rechtsfähigkeit bei juristischen Personen. Ein Mitglied kann ferner auf Antrag des Vorstandes durch Beschluss der Mitgliederversammlung aus wichtigem Grund ausgeschlossen werden.

Der Austritt ist nur zum Ende eines Monats möglich und muss drei Monate vor Ende der Mitgliedschaft ausgesprochen und gegenüber dem Vorstand erklärt werden.

§ 6 Mitgliedsbeitrag und Spenden

Ob und in welcher Höhe Beiträge zu entrichten sind, entscheidet die Mitgliederversammlung. Spenden können unabhängig von der Mitgliedschaft in unbegrenzter Höhe entrichtet werden.

§ 7 Organe

Organe des Vereins sind: die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

§ 8 Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist vom Vorstand mindestens einmal jährlich einzuberufen. Eine Mitgliederversammlung ist ferner einzuberufen, wenn mindestens der vierte Teil oder 2 Mitglieder des Vereins die Einberufung verlangen. Die Einladung zur Mitgliederversammlung hat unter Angabe einer Tagesordnung schriftlich mindestens zwei Wochen vor dem Tag der Mitgliederversammlung zu erfolgen.

In der Mitgliederversammlung hat jedes Mitglied eine Stimme. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder. Bei Satzungsänderungen ist eine Mehrheit von drei Viertel der erschienenen Mitglieder erforderlich. Die Leitung der Mitgliederversammlung hat der/die Vorsitzende des Vorstandes, im Verhinderungsfall sein/ihre Stellvertreter/in. Die ordentliche Mitgliederversammlung beschließt über

  • Wahl und Entlastung des Vorstandes
  • Wahl des Kassenprüfers
  • Satzungsänderungen, wie z.B. Mitgliedsbeiträge
  • Auflösung des Vereins


Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden schriftlich niedergelegt und vom/von der Vorsitzenden/Stellvertreter/in und dem Protokollführer unterschrieben.

§ 9 Vorstand

Der Vorstand besteht aus 2, höchstens 4 Mitgliedern. Der Vorstand wählt aus seiner Mitte die/ den Vorsitzende/n, die/den stellvertretenden Vorsitzende/n, den/die Schatzmeister/in sowie den/die Schriftführer/in. Die Amtszeit des Vorstandes beträgt drei Jahre. Der Vorstand bleibt so lange im Amt, bis eine ordnungsmäßige Wahl erfolgt ist. Der Vorstand kann jederzeit durch Beschluss der Mitgliederversammlung abberufen werden. Scheidet ein Vorstandsmitglied während einer Wahlperiode aus, so hat der Vorstand das Recht, sich durch Zuwahl aus den Reihen der Mitglieder zu ergänzen. Das zugewählte Mitglied amtiert bis zur nächsten Mitgliederversammlung.

§ 10 Geschäftsführung und Vertretung

Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins. Der Vorstand legt der Mitgliederversammlung jährlich einen Arbeitsbericht und die Jahresrechnung vor. Der Vorstand trifft seine Entscheidungen durch Mehrheitsbeschluss; er ist beschlussfähig, wenn mindestens drei Mitglieder anwesend sind. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des/der Vorsitzenden bzw. des Stellvertreters/der Stellvertreterin. Der Verein wird vertreten durch zwei Vorstandsmitglieder, von denen jeweils eines der/die Vorsitzende bzw. der/die Stellvertreter/in sein muss.

§ 11 Einnahmen

Alle Einnahmen und etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Zweckgebundene Zuwendungen werden nach den Auflagen des Spenders ebenfalls entsprechend dieser Satzung verwendet. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglied auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Die Tätigkeit des Vereins und der Vereinsmitglieder ist ehrenamtlich und unentgeltlich.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 12 Auflösung des Vereins

Bei Auflösung des Vereins, der Aufhebung oder bei Wegfall des steuerbegünstigten Zwecks fällt das Vereinsvermögen an eine gemeinnützige Körperschaft, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamts ausgeführt werden.

§ 13 Inkrafttreten

Die Satzung ist am 08.11.2006 auf der Gründungsversammlung in Kraft getreten. Sie wurde einstimmig beschlossen. Der Verein wurde in das Vereinsregister des Amtsgerichts Tübingen eingetragen.